Previous
Next
titel_stasi

Dauerausstellung
1.000 Quadratmeter

Konzept, Entwurf und Realisierung

Tobias Kunz, assoziiert von W22 Projektgesellschaft

 
2013–2015

Seit Januar 2015 ist die neue Ausstellung „Staatssicherheit in der SED-Diktatur“ in Berlin zu sehen. Auf drei Etagen kann man sich über die Entwicklung, die Funktion und Arbeitsweise der Staatssicherheit informieren. Zahlreiche, teils noch nie gezeigte Objekte und viele Medienstationen veranschaulichen dabei das Ausmaß des Wirkens des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS). Das Herzstück des Museums bilden die historischen Diensträume Erich Mielkes, die weitestgehend in ihrem Originalzustand erhalten sind.

Die Gestaltung arbeitet sehr stark mit der vorhandenen Raumarchitektur. Die Räume selbst erzählen Geschichte und sind formaler Ausdruck des Systems. Vorgefundene Materialien, Proportionen und Formen werden aufgegriffen und neu im Raum interpretiert. Im Entwurf wurden unterschiedliche Raumformate geplant: Die Besucher*innen erleben einen Wechsel aus Information, Reflexion und Kontemplation.

Prinzipien der Rauminszenierung

Skizzen zur gestalterischen Anwendung

Möbel

Grundriss

Tobias Kunz
 
Möckernstraße 68
D-10965 Berlin
Tel. +49 174 1562643